Potenzial: frühere Studien

Seen

See Potenzial für Wärmeextraktion [PJ] Potenzial für Kälteextraktion [PJ] Berechnungsmethode Quelle
Aegerisee0.360.108Modell Schmid (2014)
Baldeggersee0.370.16Wärmegehalt, Rückgabe im Abfluss Gaudard (2016b)
Bielersee2.360.74Wärmegehalt, Rückgabe im Abfluss Gaudard (2016a)
Brienzersee10.862.55Wärmegehalt, Rückgabe im Abfluss Gaudard (2016a)
Bodensee (Hauptbecken)> 31.54> 31.54Modell Fink et al. (2014)
Petit Lac Léman6.797.72Natürlicher Einfluss Faessler (2011)
Vierwaldstättersee10.408.60Wärmegehalt, Rückgabe im Abfluss Wüest and Fink (2014)
Neuenburgersee13.00Natürlicher Wärmefluss Groupe de travail PDGN (2010)
Sempachersee1.390.53Wärmegehalt, Rückgabe im Abfluss Gaudard (2016b)
Thunersee13.654.00Wärmegehalt, Rückgabe im Abfluss Gaudard (2016a)
Zugersee1.800.72Modell Schmid and Drosner (2014)
Zürichsee6.842.88Wärmegehalt, Rückgabe im Abfluss Wüest (2012)
25 grössere Schweizer Seen349.20Wärmegehalt Eicher+Pauli (2014)

Flüsse

Fluss und Ort Potenzial für Wärmeextraktion [PJ] Potenzial für Kälteextraktion [PJ] Berechnungsmethode Quelle
Rhein in Basel167.00126.00Wärmegehalt Eicher+Pauli (2016)
Rhône in Genf18.36Modell Faessler (2011)
5 grössere Schweizer Flüsse in 7 Orte85.32Wärmegehalt Eicher+Pauli (2014)